Ummanz ist Rügens kleine Schwester

Die Insel Ummanz liegt in der Ostsee, westlich vorgelagert vor der Insel Rügen im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Ummanz

Ummanz ist rund 20 Quadratkilometer groß und damit hinter Rügen die zweitgrößte Insel im ehemaligen Landkreis Rügen. Sie zählt zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Begrenzt wird die Insel im Westen und Nordwesten durch den Schaproder Bodden, im Norden durch die Udarser Wiek, im Osten durch den Koselower See und die Breite sowie im Süden durch den Kubitzer Bodden. Die Insel Ummanz ist sehr flach, die höchste Stelle liegt nur ca. 3 Meter ü. NN.

Edeldestille Ummanz

Die Insel ist seit 1901 durch eine 250 Meter lange Brücke an die Insel Rügen angebunden. Der größte Ort der Insel ist das Kirchdorf Waase, außerdem liegen auf Ummanz die kleinen Ortschaften Haide, Markow, Suhrendorf, Freesenort, Tankow und Wusse. Sie bilden mit einigen auf Rügen gelegenen Dörfern die Gemeinde Ummanz.

Ummanz Kaffeerösterei

Von 1341 an befand sich die Insel im Besitz des Heiliggeisthospitals zu Stralsund. Somit übten im Auftrag der kirchlichen Stiftung für Jahrhunderte Stralsunder Bürger die Herrschaft auf der Insel aus. Ferienwohnungen Ummanz.

Kirche in Waase auf Ummanz

Die St.-Marienkirche im Süden des Ortes aus dem 15. Jahrhundert ist die einzige Kirche auf der Insel Ummanz und beinhaltet ein Antwerpener Retabel aus dem Jahr 1520.

Waase liegt im Südwesten der Insel Ummanz an der Ostsee und ist seit 1901 durch eine etwa 250 Meter lange Betonbrücke, über die eine befestigte Straße führt, mit der Insel Rügen verbunden. Wie die gesamte Insel Ummanz sehr flach ist, so liegt auch der Ort Waase nur null bis drei Meter über dem Meeresspiegel. Alle Häuser befinden sich im Wesentlichen an den zwei Hauptstraßen von Waase, wobei sich der Ort nach Norden über einen Kilometer hinzieht.

Boot bei Waase auf Ummanz

Waase ist ein Ortsteil der Gemeinde Ummanz und mit 181 Einwohnern der größte Ort auf der Insel Ummanz westlich von Rügen.

Wo die Ruhe zu Hause ist - mit rund 4200 Hektar ist Ummanzdie fünftgrößte deutsche Ostseeinsel. Ummanz bietet Attraktionen für Surfer und Schnapsfans. Brände in der Edeldestillerie, eine Kirche , eine Kaffeerösterei und ganz viel RUHE. Die Kirche in Waase lohnt für einen Ausflug.

Kiter in Surendorf auf Ummanz

Die Udarser Wiek ist eine etwa 8 km² große Bucht der Ostsee zwischen den Inseln Rügen im Norden und Ummanz im Süden. Im Westen geht der Bodden in den Schaproder Bodden über und im Südosten an der Gahlitz in den Koselower See. Am Nordostende der Bucht liegt die Insel Öhe. Die Udarser Wiek ist sehr flach (meist unter 1,5 Meter).

Benannt wurde die Bucht nach dem auf Rügen liegenden Schaproder Ortsteil Udars. Der Bodden ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und er gehört zu den Westrügener Bodden.

Kubitzer Ort auf Ummanz

Bewertung von

Ummanz

4.2 von 5 auf Grundlage von 241 Bewertungen / 241 Meinungen

Die Sehenswürdigkeit Ummanz bietet Ruhe und Erholung!